< zurück zur Übersicht

Monatliches Sparen lohnt sich

Die meisten Wünsche kosten Geld

Ob die eigenen vier Wände, das Traumauto oder die Weltreise: Die meisten Wünsche kosten Geld. Oft müssen sogar hohe Summen aufgebracht werden, damit der Traum zur Realität wird. Viele Menschen schrecken vor diesen Beträgen oft zurück und geben ihren Traum auf. Vielleicht reicht ja doch die Dreizimmer-Wohnung, der Kleinwagen oder ein Kurzurlaub. Tatsächlich klingen 300.000 Euro für das Wunschhaus oder 50.000 Euro für den Traumwagen auf den ersten Blick als unerreichbare Hürde.

Kleine Beträge mit großer Wirkung

Doch viele Menschen unterschätzen, welche Summen schon bei kleinen, regelmäßigen Sparraten mit der Zeit zusammenkommen können. Oft müssen keine großen Einmalzahlungen getätigt werden, um eine beträchtliche Summe anzusparen. Bereits ab 50 oder 100 Euro monatlich kann ein kleines Vermögen entstehen. Auch junge Menschen schaffen es oft, diese Beiträge zu sparen. So zeigt eine Studie der FAZ, dass rund 85 Prozent der 14- bis 25-Jährigen regelmäßig Geld auf die hohe Kante legen. Im Schnitt werden monatlich rund 140 Euro gespart. Nun könnte man entgegenhalten: selbst mit 200 Euro monatlich dauert es rund 21 Jahre bis 50.000 für den Traumwagen zusammen gekommen sind. Doch eine simple Rechnung (50.000 Euro geteilt durch 2.400 Euro pro Jahr) zeigt nur sehr grob den Sparerfolg. Denn: es kommen noch die Erträge hinzu.


Der Zinseszinseffekt arbeitet für Sie!

In die Gruppe von unterschätzten Effekten reiht sich der Zinseszinseffekt ein. So erhalten Sie nicht nur Zinsen auf ihr angelegtes Erspartes, sondern auch die Zinsen erwirtschaften weitere Erträge. Bereits nach der ersten Zinsgutschrift entfaltet dieser Effekt seine Wirkung. Ein simples Beispiel zeigt ein erstaunliches Ergebnis: Während es bei einem Zins von 0,35 Prozent pro Jahr rund 200 Jahre dauert bis sich ein einmal angelegtes Geld verdoppelt, verringert sich diese Zeit bei einem Zins von fünf Prozent auf etwa 15 Jahre. Um auf das Eingangsbeispiel mit einer Sparrate von 200 Euro monatlich zurückzukommen: mit einem Zinssatz von fünf Prozent kann die Ansparzeit für die Summe von 50.000 Euro von 21 Jahren auf 14 Jahre reduziert werden!

 

Mit 0,35 Prozent Zins

Mit fünf Prozent Zins

Dauer bis zur Verdopplung

200 Jahre

15 Jahre

 

Die richtige Anlageform finden

Gerade in der aktuellen Zeit ist es nicht unbedingt leicht eine geeignete Anlageform zu finden. Sparbücher, Tagesgeldkonten oder das gewöhnliche Girokonto bringen keine Zinsen (klicken Sie hier, um die Hintergründe über die aktuelle Niedrigzinsphase zu erfahren). Andere Anlagen wirken jedoch oft kompliziert. Zudem werden Sie bei einem Blick in das Internet von Angeboten und Versprechungen überhäuft. Gerade deswegen sollten Sie einen Blick auf die Vorteile von Smavesto werfen.

Das könnte Sie auch interressieren

Entwickelt von